Kunsthandel, Verlag
und Management

Siri Erben, Inhaberin und Geschäftsführerin, arbeitete schon mit namhaften Künstlern, wie Antonio del Prete, Devin Miles und Jürgen Schmiedekampf zusammen und konnte sich mit Ihrem Unternehmen innerhalb kürzester Zeit auf dem nationalen und internationalen Kunstparkett als feste Größe für zeitgenössische Kunst etablieren. Als Verlag, Kunstgroßhandel und Artist-Management bildet ARTjam die Schnittstelle zwischen den vertretenen Künstlern, Galerien, Museen und Sammlern. Der direkte Kontakt zu allen Seiten nimmt dabei einen ganz besonderen Stellenwert ein.

Hochwertige, limitierte und von Hand signierte Editionen finden sich im Verlagsportfolio wieder und werden neben Originalen über die Landesgrenzen hinaus vertrieben. Das große Netzwerk an Galeriepartnern bietet Kreativen ein weitreichendes Feld zur Vermittlung von Kunstwerken.

Als offizielles Management verschiedener Künstler vertritt ARTjam deren Interessen im Rahmen unseres Leistungs- und Betreuungsspektrums und ist dabei unter anderem mit replica uhren Ausstellungsplanung, PR- und Marketingkampagnen bis hin zur Veröffentlichung verschiedener Publikationen betreut. Lizenzverhandlungen für Urheberrechte zählen ebenfalls zu unserem Leistungsspektrum.

Weiter erstellen wir umfassende Ausstellungskonzepte und können diese weltweit mit Galerien, Ausstellungshallen, Museen und Kongresszentren dank eines einzigartigen Künstlerportfolios umsetzen.

SHORT-FACTS

Zahlen alleine sagen nicht viel aus, doch ein paar Eckdaten möchten wir Ihnen nicht vorenthalten.

500+

Editionen als Verleger vermarktet

4

Künstlerinnen und Künstler mit Editionen im Handel

70+

Galerien im nationalen und internationalen Netzwerk

115+

Ausstellungen in Galerien und Kunsthäusern betreut

Devin Miles in der Kunsthalle Würth

Einer der weltweit renommiertesten und wichtigsten Kunstsammler, der Unternehmer Reinhold Würth (80), hat jetzt vier Arbeiten von Devin Miles für seine einzigartige Sammlung erworben. Bei den Werken handelt sich um die Unikate "In God We Trust" aus dem Jahr 2013, "Wallstreet II" von 2014 und die beiden aktuellen Arbeiten "Red Lips - Brigitte Bardot" und "Chanel - Romy Schneider". Devin Miles: "Es ist für mich eine der größten Auszeichnungen meiner bisherigen künstlerischen Laufbahn, dass Reinhold Würth Gefallen an meinen Bildern gefunden hat und ich jetzt in seiner Sammlung vertreten bin."

Reinhold Würth, der Inhaber des gleichnamigen Handelsunternehmens, unterhält 14 eigene Kunstmuseen in Deutschland, der Schweiz, Spanien, Frankreich, Dänemark, Österreich, Holland, Norwegen, Italien und Belgien. Seine Sammlung umfasst rund 16 000 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen, vornehmlich aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Aufsehen erregte er 2011 durch den Kauf der "Darmstädter Madonna" von Hans Holbein dem Jüngeren aus dem Jahr 1526. Für das Gemälde hat Würth rund 50 Millionen Euro bezahlt.

Unsere Partner